winterlake1.jpgwinterlake10.jpgwinterlake11.jpgwinterlake12.jpgwinterlake13.jpgwinterlake2.jpgwinterlake3.jpgwinterlake4.jpgwinterlake5.jpgwinterlake6.jpgwinterlake7.jpgwinterlake8.jpgwinterlake9.jpg

Als Künstler in der Schule Kunst und Schule, das gehört nicht nur für mich unbedingt zusammen. Was ist die Kunst? Was sind ihre Aufgaben? Kunst soll den Menschen dazu befähigen, genau hinzusehen, aufmerksam zu werden, zu beobachten, zu lernen und gerade auch selbst handlungs - fähig zu werden. Die Kunst hat den Auftrag, Erlebtes zu dokumentieren und sich selbst zu reflektieren. Ob dies in einem erstellten Bild, in einer Fotografie, in geschriebenen Zeilen oder in einer Handlung vollzogen wird, ist völlig gleich. Wichtig ist allein, dass dies passiert – in der Kunst und in der Schule. Die Ziele eines Schülers sind doch ähnlich. Motivierte Kinder, die bereit sind, alles wissen zu wollen, um sich selbst zu entdecken und sich schätzen zu lernen, warten auf uns in der Großstadt, am Dorf, in Deutschland oder anderswo. Eines haben sie alle gleich: sie wollen, dass wir ihnen helfen, in Form zu kommen.

Als Bildhauer sage ich:
„Der Mensch ist wie ein Baumstamm. Er ist gewachsen, er funktioniert, aber will sich  weiterentwickeln.“ Als Künstler nehme ich immer wieder etwas weg vom Baumstamm, forme ihn um, betrachte dies und mache weiter und weiter – bis ich die für mich perfekte Form erreicht habe und zufrieden bin. Um also in Form zu kommen, muss man viel wegnehmen und umformen, aber ebenso bereits Vorhandenes akzeptieren und respektieren.

 

Joomla templates by a4joomla