winterlake1.jpgwinterlake10.jpgwinterlake11.jpgwinterlake12.jpgwinterlake13.jpgwinterlake2.jpgwinterlake3.jpgwinterlake4.jpgwinterlake5.jpgwinterlake6.jpgwinterlake7.jpgwinterlake8.jpgwinterlake9.jpg

Sebastian Waßmann, Jahrgang 1983 wurde in Bayreuth geboren. Der Vater, ein Landschaftsarchitekt und Künstler, förderte das junge Talent. Der junge Künstler arbeitete bisher in Bayreuth, Regensburg und München. Bekannt geworden ist der junge oberfränkische Nachwuchskünstler besonders durch seine großen Holzskulpturen. Der künstlerische Auftrag würde sich laut Waßmann so schildern lassen: Leben lebenswert zu machen – Erlebtes zu dokumentieren, dieses durch das Begreifen und Tun zu verarbeiten, Ideen umzusetzen und zu verwirklichen, diesen Auftrag hat die Kunst im Sinne Waßmanns. Was ist Kunst? Kunst ist nicht nur Dekoration, nein sie ist pure Empfindsamkeit, pures Gefühl, Leidenschaft und Lebensgefühl, sie ist Instrument der Sprache, der Sprache die keines Wortes bedarf. Das ist sie, die Kunst.

Sebastian Waßmann und seine bisherigen Wege...

Sebastian Waßmann wurde in Bayreuth geboren. Hier besuchte er die Schule und absolvierte anschließend ein Studium zum Fachlehrer für Kunst, Werken, Technisch Zeichnen und Informatik. In dieser Zeit fanden viele Ausstellungen und Projekte statt. In Regensburg lebte und arbeitete er anschließend zwei Jahre lang und durchlief das Referendariat. Auch hier gestaltete er Ausstellungen und initiierte Projekte. Später führte ihn sein Weg nach München, hier lebt und arbeitet er aktuell als Künstler und Lehrer. Allwährend ist er in Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Er kuratiert Ausstellungen, hält Reden, leitet Projekte und  versucht die Kunst zu fördern und zu leben. Als Dozent, Leiter und Initiator für Kunstworkshops hat er sich in ganz Bayern einen Namen gemacht. Kunst muss schocken, aber nicht nur – sie muss Gefallen finden bei jung und alt.

 

Joomla templates by a4joomla